Endlich schmeißt VIVA die Animes raus! – Ein Kommentar

VIVA KommentarEin Schock für alle Fans von Conan und Co.: VIVA, das Mekka für Animefans, schmeißt hin. Ab Oktober fliegen die Animationsserien aus Fernost ohne wenn und aber aus dem Programm. 

Erfolg überfordert

Aber warum? Liegt es vielleicht an den zu hohen Einschaltquoten? Detektiv Conan beispielsweise war Anfang diesen Jahres mit durchschnittlich 2,7% Marktanteil in der Zielgruppe der 14-29 Jährigen unangefochtener Quotenkönig bei VIVA. Oder liegt es an der zu treuen Community? Viele Fans haben den Sender immerhin selbstlos verteidigt, als dieser zum Beispiel Openings entfernt hat, um mehr Werbeplätze vermarkten zu können: „Die Intros sind doch nicht so wichtig. Hauptsache es laufen Animes. VIVA muss doch irgendwie Geld verdienen“ und so weiter und so weiter.

Ohne Moos nix los

Aber jetzt mal ehrlich! Die Community hat einfach zu hohe Erwartungen in einen so kleinen und unbedeutenden Sender gesetzt. Wie hätte sich VIVA auch die Lizenzen für neue Episoden von One Piece, Inuyasha und Detektiv Conan leisten können? Es ist ja nicht so, dass sie als Teil von Viacom zu einem der größten Medienunternehmen weltweit zählen würden. Oder etwa doch?

Vor dem Hintergrund grenzt es ja schon an ein Wunder, dass ein Fernsehneuling wie ProSieben MAXX ein so erfolgreiches Animeprogramm im deutschen Free-TV etablieren konnte.

Wie konnte ProSieben MAXX nur gelingen, woran VIVA gescheitert ist? Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Zwergensendern?

Qualität macht den Unterschied

Die Antwort lautet: Qualität! Während bei VIVA eindeutig die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht, setzt ProSieben MAXX auf ein qualitativ abwechslungsreiches Programm.

Natürlich kommen jetzt Stimmen, die sagen: „Bei 11 Stunden Sendezeit ist eben kein Platz für Anime! Der Sender konzentriert sich jetzt wieder auf Musik!“ Komisch… Da frag ich mich doch, wie VIVA vergessen konnte, die American Dad – Dauerschleife abzusetzen. Hatte der Rotstift keine Tinte mehr?

Das Vermächtnis von RTL II

Und wenn wir mal ehrlich sind, ist es doch nur zu begrüßen, dass VIVA die Anime endlich absetzt, denn: In den letzten drei Jahren gab es nichts Neues, nur Altbekanntes. Die mühsam aufgebaute Anime-Community ist seit Wochen offline. Wünsche der Fans wurden weitgehend ignoriert. Kurzum: VIVA war nie mehr als ein RTL II – Resteverwerter und wollte auch nie mehr sein! Also freuen wir uns doch, jetzt wo es heißt: Endlich schmeißt VIVA die Animes raus!

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. hotarukiryu sagt:

    Es war ja nur noch eine Frage der Zeit, dass dies geschieht. Zumindest haben ein paar Kiddies vielleicht Sailor Moon gesehen und nennen es nun ihren ersten (guten) Anime. Wer weiß das schon. Das ProsiebenMAXX da auch so durchhält, find ich sehr gut! Vor allem auch wegen dem abwechslungsreichen Programm. Manches kommt zwar erst spät in der Nacht, aber manche schaffen es ja trotzdem.

    Sehr guter Beitrag. ^^

    1. Toni sagt:

      Danke 🙂 Ja das stimmt.. Vielleicht hat VIVA ja wirklich nen paar Leute zu Animefans gemacht^^

      1. Cedric sagt:

        Ja habe sie (viva) ich habe durch Zufall 2011 als ich damals zwölf War Detektiv Conan entdeckt und später dann One Piece und auch Inu Yasha. Danke viva für diese tollen animes. ich kannte euch seit ich 8 War .viva erinnert mich immer an meine Kindheit. Ich weiß noch 2009 als bei VIVA Neu La roux lief. Bulletproof ist sogar der Song meiner Kindheit oder AM 3.1.2011 als ich bei viva anrufe und mich über das Design beschwerte. R.I.P viva 2007-2010. Danke für alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s