Anime-Streaming in Deutschland

VoD.026Seit Anime-On-Demand 2007 mit seinem Streamingangebot online ging, hat sich einiges getan. Während MyVideo vier Jahre später mit „Fullmetal Alchemist“ und „Darker than Black“ den Grundstein für sein Animeprogamm legte, starteten mit RTL II-Anime, peppermint tv und Daisuki.net in diesem Jahr weitere Video-on-Demand-Angebote.

Obwohl VoD immer beliebter wird, machte dieses 2012 lediglich einen Anteil von 7% am Gesamtumsatz des Home-Video-Marktes in Deutschland aus. Doch die Branche wächst beständig. Neben etablierten Anbietern, wie iTunes und Maxdome, welche auch Animetitel im Programm haben, betreten neue Player den Markt. Watchever beispielsweise ist erst dieses Jahr gestartet und erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Insgesamt hat die Video-on-Demand-Branche ein Marktpotenzial von ca. 4,4 Mrd. Euro. Die damit verbundenen möglichen Gewinne sowie die veränderte Mediennutzung werden vermutlich dazu führen, dass auch in Zukunft das Angebot an On-Demand-Inhalten wächst. Doch was genau versteht man unter Video-on-Demand und welche Portale sind die besten Anlaufstellen für Animefans?

Je nach Bezugs- und Bezahlmodell wird prinzipiell zwischen VoD-Anbietern unterschieden, die Inhalte kostenlos auf Abruf oder gegen Bezahlung anbieten. Anime-On-Demand beispielsweise bietet hauptsächlich Paid-Content an, wohingegen die meisten Videos auf MyVideo dem Nutzer kostenlos zur Verfügung stehen. Zudem bietet Video-on-Demand die Möglichkeit Filme und Serien neben dem Computer auch auf dem Fernseher, Tablet und Smartphone zu konsumieren und begünstigt somit die sich verändernde Mediennutzung.

In Zukunft wird das Hauptaugenmerk der Anbieter daher auf der Verbesserung des Bedienkomforts liegen. Attraktivere Preispolitik und die technologische Weiterentwicklung von Endgeräten und Breitbandnetzen werden zudem zu einer Stärkung der Marktposition und zum Marktwachstum beitragen.

Im Animebereich gibt es bereits jetzt eine Vielzahl von Anbietern: RTL II Anime, MyVideo, Clipfish, Anime-On-Demand, peppermint tv und Daisuki.net sind nur einige. Um sich besser im Anbieterdschungel zurechtzufinden werden in den kommenden Wochen Reviews zu einigen Anbietern auf Mangame veröffentlicht.

 

Quellen: Media Perspektiven, Otakutimes, Anisearch

 

PS: Wer Vorschläge und Wünsche bezüglich der Reviews hat immer her damit 😀

Und wer gestern vergeblich auf eine Manga-Rezension gewartet hat, darf sich schonmal auf nächsten Mittwoch freuen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s