Sonic Dash – Spielspaß mit Suchtpotenzial

Seit dem 7. März diesen Jahres gibt es mit Sonic Dash aus dem Hause SEGA einen weiteren Endless-Runner im Appstore. Gelingt es dem Entwickler sich mit der App von anderen Spielen dieser Art, wie beispielsweise Temple Run abzuheben?

Das Spielprinzip der Sonicauskopplung unterscheidet sich nicht von anderen Endless-Runnern. Der Spieler muss auf seinem Weg durch die verschiedenen Level Hindernissen ausweichen, indem er diese z.B. überspringt sowie Gegner besiegen und so möglichst weit vorankommen, um viele Punkte zu sammeln. Übersieht man trotzdem einmal ein Hindernis, so besteht die Möglichkeit, mithilfe von Wiederbelebungsmarken von derselben Position aus weiterzuspielen. Und damit wären wir schon beim nächsten Punkt. Woher bekommt man diese Marken?

Innerhalb der App ist es möglich, die während des Spielens gesammelten Ringe und Sterne, für Power-Ups und Items auszugeben. Ringe erhält man jedoch nicht nur beim Spielen von Sonic Dash, sondern auch, wenn man SEGA beispielsweise auf Twitter folgt oder die Facebook-Page liket. Zudem gibt es verschiedene Herausforderungen, durch deren Bestehen verschiedene, für das Spiel nützliche Preise gewonnen werden können.

Allerdings kann es im Laufe der Zeit ziemlich anstrengend werden Ringe und vor allem Sterne zu sammeln, da dies besonders langwierig ist. Auf der anderen Seite ist der Spieler aber darauf angewiesen Power-Ups freizuschalten, weil die App einen relativ hohen Schwierigkeitsgrad hat, was einen manchmal durchaus etwas frustrieren kann. Aber auch dafür hat SEGA eine Lösung parat. Wir alle kennen sie, doch nur wenige mögen sie: In-App-Käufe. Diese findet man so gut wie überall innerhalb der App, da SEGA sehr häufig auf sie verweist – meist nachdem der Spieler „Game over“ und daher eher geneigt ist, einen In-App-Kauf zu tätigen.

Sonic Dash finanziert sich seit Anfang April ausschließlich über In-App-Käufe. Zuvor kostete die App den Anwender einen Festpreis von 1,79 €. Der Spieler erhält mit Sonic Dash nun eine kostenlose Universalapp mit Suchtpotenzial und optisch sehr gut gelungener Grafik.

Fazit: Ein Download lohnt sich, vor allem da es SEGA gelungen ist, die App von anderen Endless-Runnern abzuheben.

Bildschirmfoto 2013-05-19 um 21.21.15PS: Den dritten versprochenen Artikel gibt’s dann doch erst nächste Woche.^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s